Freitag, 24. Februar 2012

Zwischenstand bei der Auspolsterung von Paula

Gestern habe ich ein neues Röckchen fertig genäht, das ich euch gerne auf Paula, der Schneiderpuppe zeigen wollte.Und die wollte ich noch vorher mit dem Set von Fabulous Fit auspolstern (s. hier) Also habe ich mich erstmal ausgemessen und die Zahlen in die beiliegende Liste eingetragen. Und auch gleich in das Programm Golden Pattern, wenn ich schon mal dabei bin.
Die Polster werden durch einen engen Überzug an den gewünschten Stellen gehalten: Man fängt an den Schultern an und arbeitet sich nach unten. Bei den mit "Back Hip" bezeichneten Polstern wusste ich erst mal nicht, was gemeint war... der Hintern natürlich.
Hier meine Puppe nach dem ersten Durchgang:


Brust und Bauch sind ganz passabel, aber besagte Back Hips sind zu groß geraten, denn ich hatte je noch ein Unterpolster drunter geschoben. Ohne diese sieht es natürlicher aus.
 Hier ein Foto von Paula mit dem neuen Rock (vermaßter Standard-Schnitt, Stoff und Futter aus Gamarra):
Ein zweiter Überzug fehlt noch
Mmh, nicht schlecht, aber auch nicht perfekt: Seitlich auf den Hüften habe ich weniger Speckpolster und natürlich ist mein Bauch anders gerundet und sieht nicht so schwanger aus. Fortsetzung folgt!!

Und à propos Hintern: Hier gibt es jede Art von Shapewear, auch eine Art Push-up-BH für dieses Körperteil, jedoch sozusagen mit "offenen Körbchen". Schon das Foto im Katalog ist so obszön, dass ich es nicht hier reinstellen kann. Meine peruanischen Freundinnen finden das völlig normal, die Peruanerinnen haben halt tendenziell weniger kurvige Figuren und glauben, sie müssten mit Push-up oben und unten ein wenig nachhelfen. Schönheitschirurgen gibt es übrigens an jeder Ecke und der Traum von vielen jungen Mädchen ist anscheinend eine Brustvergrößerung. Und von älteren Frauen die Bauchkorrektur. Aber ich kann mich beherrschen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen