Donnerstag, 17. Oktober 2013

Da gewesen und nichts (für mich) gekauft!

Der Liebe Mann meinte, er müsse nochmal in den Süden, bevor hier der Herbst richtig ernst macht und hatte für das letzte Wochenende den TGV nach Avignon gebucht. Er hätte lieber an's Meer gewollt, aber ich hatte Ruso and the Root of All Evils gelesen, das in der Gegend von Nimes handelt und wollte die römischen Hinterlassenschaften dort ansehen.
Außerdem wollte ich Renaissance Dyeing in den Pyrenäen besuchen und einen Großeinkauf dort machen, aber das ließ sich in vier Tagen nun nicht mehr unterbringen.
Wie gut, dass kurz vor Abfahrt eine Mail von Renaissance Dyeing kam, dass sie bis zum Sonntag mit einem Stand auf dem Markt des "Forum International de la Couleur Vegetal" in Lauris vertreten sein würden.

Wir haben den Garten mit Färbepflanzen besichtigt...

 ... und den Markt. Die Stände von oben:
An einem Stand spann ein alter Mann Flachs, an einem anderen eine junge Frau Wolle. Dort habe ich einen Knäuel graue Wolle für Socken für den Lieben Mann gekauft.
€ 7,50 für 100 Gramm. Macht nicht viel her, aber die Socken werden sicher schön warm

Zwischen all den pastelligen Angeboten hatte Andie von Renaissance Dyeing mit Abstand den schönsten Stand mit den buntesten Farben!
War mir sehr sympathisch: Andie an ihrem Stand
Der Häkelschal rechts auf dem Bild hat mich schon gelockt, aber nachdem ich nun wirklich genug Wolle für die nächsten Jahre habe, konnte ich mich (mühsam) beherrschen und nur der Liebe Mann hat sich einen Strang für Socken ausgesucht. 17 Euro für hundert Gramm Biowolle mit Pflanzen gefärbt - da kann frau nicht meckern. (Was für eine Beize benutzt wurde, weiß ich jedoch nicht.) Wenn wir allerdings das nächste Mal nach Südfrankreich und tatsächlich in die Pyrenäen kommen, werde ich jegliche Zurückhaltung aufgeben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen