Donnerstag, 1. August 2013

Verstrickte Dienstagsfrage 31/2013 - die älteste Wolle im Lager

Das Wollschaf hat eine alte Frage aus dem Archiv gezogen und fragt uns nach archivierter Wolle:
Welche Wolle liegt schon am allerlängsten in deinem Vorrat? Warum ist sie noch nicht verarbeitet (oder verkauft oder verschenkt…)? Was soll(te) aus ihr einmal werden?

 Das ist zur Zeit meine älteste Wolle:
Sechshundert Gramm Rowan purelife in der Farbe Onion, ungefähr 2008 bei Wolle und Design herabgesetzt gekauft. Dies war eines der ersten ökologischen Garne auf dem Markt und zum normalen Preis wollte ich es mir nicht leisten. Was ich daraus machen wollte, wusste ich nicht. Bloß, dass ich es haben musste! Großer Fehler - die Farbe gefällt mir eigentlich überhaupt nicht. Aus dem dazugehörigen Anleitungsheft hatte ich mir damals Comfrey herausgesucht, aber nun will ich das Garn mit rosa und pinker Simplicol-Farbe bunter färben und etwas anderes stricken. Allerdings kommt es mir etwas widersprüchlich vor, erst ein ökologisches Garn zu kaufen, um es dann mit schnöder Chemiefarbe zu verhunzen. Außerdem muss ich mich entscheiden, ob ich die Stränge färbe -was viel Extra-Arbeit bedeutet- oder das fertige Stück, was Stricken mit dieser Nicht-Farbe heißt.
Es wird auf jeden Fall eine Jacke, entweder Safire, Concetta Cardigan oder Manu. Noch eine zu fällende Entscheidung!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen