Dienstag, 25. September 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 39/2012 - warum ich blogge

Das Wollschaf stellt heute eine interessante, persönliche Frage:
Warum bloggst du und wie bist du überhaupt dazu gekommen?
Was motiviert dich dazu und worüber freust du dich dabei?
Welchen Blog besuchst du am liebsten?
Vielen Dank an Tiffany für die heutige Frage!

 Zum Bloggen bin ich gekommen, als mein Mann im April 2011 eine Stelle in Lima, Peru angenommen hat und ich Möglichkeiten suchte, mit meinen FreundInnen in Dtld in Kontakt zu bleiben. (Umgekehrt waren deutsche Blogs total wichtig für mich als Verbindung mit Zuhause).Allerdings las fast keine meiner FreundInnen meinen Blog und ich habe sie schließlich mit monatlichen Rundbriefen auf dem Laufenden gehalten.

Eigentlich wollte ich viel mehr über das Leben im Ausland schreiben. Bloß, es war nicht toll und wer will schon lesen, wie unglücklich oder genervt jemand ist? Und will ich das dauernd schreiben? Da macht doch das Schreiben über meine Experimente mit pflanzlichen Farben und dem neuen Spinnrad viel mehr Spaß.

Seit April bin ich wieder in der Heimat und es ergeben sich weniger Themen, so dass auch die Motivation etwas nachgelassen hat. Ich freue mich, wenn ich eine gute Idee oder einen doofen Fehler von mir veröffentlichen kann und noch mehr, wenn jemand daraus Nutzen zieht.

Ich selbst lese regelmäßig die Blogs von Stephanie, von Tichiro, Maliz und Lene 

Sonstiges:
Der Strickrock ist beim letzten oder vorletzten Knäul und bald fertig. Parallel nähe ich an einem Unterrock, den ich zu diesem und zwei weiteren roten Röcken tragen will, die sich jedoch noch im Planungsstadium befinden.

Die neuen Katzen machen viel Freude, aber auch viel Sorgen. Nachdem die beiden Kleinen durch homöopathische Behandlung wieder halbwegs fit sind -allerdings weiterhin Durchfall haben- ist das Muttertier im Moment krank

Gewicht abnehmen:Auf der Waage tut sich gerade nicht viel, was aber nicht an Weight Watchers liegt. Es wäre halt schlauer von mir, das teure Programm auch zu nutzen... Einen Triumph kann ich allerdings vermelden: Heute morgen war ich zum ersten Mal seit Jahren wieder joggen und nicht nur walken und es war ziemlich easy!


1 Kommentar:

  1. Hej Petra,
    nachdem ich in den letzten Wochen nur sehr wenig Zeit fürs Bloggen und Bloglesen hatte, mein Schwiegervater ist im Alter von 102 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben, was auch unsere Rückreise nach Schweden verzögert hat, gucke ich endlich mal wieder bei Dir in den Blog und darf mich freuen zu lesen, dass ich in die kleine Gruppe der Bloggerinnen gehöre, die Du regelmäßig liest.
    Du sollst auf jeden Fall wissen, dass es mir umgekehrt genauso geht, bei dir gucke ich regelmäßig und sehr gern rein.

    Mit vielen lieben Grüßen - endlich wieder aus Schweden
    maliz

    AntwortenLöschen