Dienstag, 10. Juli 2012

Die verstrickte Dienstagsfrage 28/2012 - ein Muster mehrmals stricken

Das Wollschaf fragt heute: Ich habe gerade damit angefangen auch Strickjacken und Pullover zu stricken. Wie macht ihr das, habt ihr ein Strickmuster, dass gut passt, das ihr nur noch abändert oder in einer anderen Farbe strickt? Oder strickt ihr jedesmal ein neues Strickmuster?

Meine Freundin Katja ist gerade bei ihrer ersten Jacke (nach unzähligen Socken und einigen Teddybären) und als ich ihr diese Frage stellte, meinte sie: "Nein, wäre doch blöd! Wenn man soviel Zeit investiert, trägt man ein Kleidungsstück richtig zur Schau. Und wenn man zweimal das Gleiche strickt, kann man es gleich von der Stange kaufen."
Und ich finde, sie hat völlig Recht. Ab und zu begegnet mir eine Anleitung, die mich so begeistert, dass ich mir vorstellen könnte, sie mehrmals zu stricken, aber ich glaube nicht, dass es je dazu kommt. Schliesslich habe ich eine lange Ravelry queue, einige Regalmeter an Strickzeitschriften und -büchern und viele Byte runtergeladene Anleitungen. Da ist genug Anregung vorhanden, um nicht mehrmals das Gleiche zu stricken.

In der Wollschaf-Frage klingt auch die Begeisterung darüber mit, eine Anleitung gefunden zu haben, die gut passt. Im Laufe der Jacken lernte ich aber, so zu stricken, dass das Ergebnis sitzt. Also auf jeden Fall eine Maschenprobe zu machen und vielleicht  Ab- und Zunahmen für Taille, Hüfte oder Oberweite. Das wäre also kein Grund mehr für mich, an einem Muster hängen zu bleiben.


Endlich habe ich die Jacke für meinen Mann fertig und er trägt sie mit großer Begeisterung. Sie passt perfekt, hurra. Den Reissverschluss habe ich nochmal kürzen lassen, aus Kante und RV gemeinsam Maschen aufgenommen nach der Anleitung von Eunny Jang und ein paar Reihen re/li gestrickt. Dann italienisch abgekettet und fertig. Ganz perfekt ist es nicht, aber die Anleitungen zum Einnähen von RVs in meinen Strickbüchern haben mich nicht überzeugt und ich wollte diese Methode unbedingt mal anwenden. Ich hoffe, vor dem nächsten RV begegnet mir noch eine bessere Methode.
Während den letzten Reihen habe ich mir schon ausgemalt, was ich als nächstes anfange, aber nun bin ich doch vernünftig und stricke UFOs fertig, zur Zeit gerade den Modern Garden Cardigan. Weiterhin fehlt noch das Frühlingsjäckchen, das Bouclé-Schnäppchen und und und.

Hier der Modern Garden Cardigan noch ziemlich am Anfang

.
In knapp drei Wochen fahren wir in den Urlaub und ich frage mich, was ich zum Stricken mitnehmen soll. Drei UFOs nehmen ziemlich viel Platz im Koffer weg. Darf ich dann also etwas Neues anfangen? JA! Und was....?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen