Montag, 6. Februar 2017

Kleiner Kurswechsel

Bei dem Temperature Blanket hätte ich nur noch eine Woche je morgens und abends eine Reihe häkeln müssen, dann hätte ich den über die Weihnachtszeit aufgestauten Rückstand aufgearbeitet gehabt. Bei mehr als zwei Reihen à 230 Maschen am Tag droht mein rechter Arm mit Tennisarm, schneller war also nicht möglich. Aber eines Morgens war plötzlich komplett die Luft raus und das ganze Projekt war mir völlig gleichgültig. Der Ablauf der Farben gefällt mir und fasziniert mich weiterhin, aber ich muss gestehen, dass das Teil für eine Decke schon ziemlich schwer werden wird und eher für einen Wandbehang an der kältesten Außenwand der Wohnung geeignet ist.

Ich war dann ziemlich ratlos und habe am grünen Tuch weiter gestrickt, was durch die sich ständig ändernde Wolle endlos faszinierend ist. Im Moment bin ich allerdings bei den letzten Metern und bereits ein Stückchen weiter als auf diesem Foto:




Es gibt einige viele abzuschließende Projekte, aber nichts, was wirklich benötigt würde (was sagt das über mich als Handarbeitende aus??), bis auf..... ein Geburtstagsgeschenk für den Lieben Mann!
Und da er Ende März Geburtstag hat, wird es schon langsam eng. Ich also gestern die Strickvorlagenbücher gestapelt und durchgesehen. Aber er möchte das gleiche Muster wie seine gekauften Strickjacken haben und mein Geschenk vom letzten Jahr: Breite Rippen, von denen jede zweite Rippe locker gezopft ist. Diesmal ein Pulli, keine Jacke - hurra.
Mit der Schnäppchenwolle von La Gomera habe ich eine Maschenprobe gemacht und leider, leider, ist sie tatsächlich ziemlich von Motten angefressen:

Rückseite: Soviele Unterbrechungen nur in der Maschenprobe


Von vorne. Natürlich nicht farbgerecht

Motten sind keine mehr drin; wie berichtet, habe ich die Knäuel ja einzeln in Stricksocken getan, sich im Waschbecken vollsaugen lassen und dann im Wollwaschgang der Waschmaschine gewaschen.
Aber ich schrecke schon ein wenig vor dem Anschlagen der 280 Maschen für das Bündchen zurück, denn ich werde vorher ein genügend langes Stück Garn ohne Fehler abwickeln müssen und befürchte, dass ich dann komplett desillusioniert werde und den Kauf bereue.
Habe aber  mit dem großartigen Strickrechner von www.fully-fashioned.net die Anleitung ausgerechnet und werde mutig anfangen, sobald ich hier den Button Veröffentlichen gedrückt habe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen