Mittwoch, 3. Dezember 2014

Dies Bild ist eine Lüge


Diese Jacke sitzt an mir nämlich extrem schlecht und sieht furchtbar aus. Es ist die Kimono-Jacke Nina aus dem gleichnamigen Makerist-Kurs und nach der vielen Mühe, die ich investiert habe, bin ich total sauer und entäuscht.
Ich habe sie in der größeren Größe gestrickt, die mir, nachdem ich ein paar Kilos abgenommen habe, nun zu groß ist. Aber der schlechte Sitz ist vor allem dem Schnitt mit der über den Rücken laufenden Naht geschuldet. Der Schalkragen, der zugleich das Oberteil bildet, kann die Ärmel nicht halten, die immer über die Schultern rutschen wollen. Auf Paula halten sie mal kurz, aber an meinem sich bewegenden Körper ist das Ganze nur ein Ärgernis. Morgen ribbel ich sie auf.

Kommentare:

  1. So ähnlich ist es mir auch mit meiner letzten Jacke gegangen, Dacapo von Hanne Falkenberg. Alles an einem Teil gestrickt und zum Schluss waren die Ärmel viel zu lang und alles viel zu weit. Zum Aufribbeln konnte ich mich bisher noch nicht durchringen, wird wohl auch schwierig sein bei dem verwendeten Garn.
    Take it easy!
    LG
    maliz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie nervig mit deiner H.Falkenberg-Jacke!
      Und danke für den Zuspruch!
      Herzliche Grüße,
      Petra

      Löschen