Samstag, 25. Oktober 2014

Verstrickte Dienstagsfrage 42/2014 - Alles über Bücher

Hier ist gerade soviel los, dass ich bisher nicht zum Beantworten dieser Frage gekommen bin und dabei wollte ich doch mit meinen dicht gestellten Bücherregalen prahlen.
Das Wollschaf fragte nämlich:
Hallo Liebes Wollschaf,
Ich hätte folgende Frage für dich:
Derzeit erweitere ich immer wieder meine Büchersammlung zum Thema Stricken.
Daher interessiert es mich, was eure Bibliothek bisher so beinhaltet.
Sind es Musterbücher, Grundlagenbücher, Bücher zu bestimmten Themen wie Socken oder Oberteilen?
Sind die Bücher in eurer Muttersprache geschrieben oder nutzt ihr auch andere Sprachen, um eure Erkenntnisse zu erweitern?
Habt ihr schon Muster aus den Büchern nachgestrickt, oder war es nur ein Spontankauf und die Bilder sind toll anzusehen?
Wie umfangreich ist eure Büchersammlung zu diesem Thema?
Müsst ihr die Bücher in den Händen halten können oder habt ihr auch Ebooks?

Dann hätte ich noch eine Frage:
Habt ihr Zeitschriften-Abos zum Thema Stricken?
Sind dies Offline- oder Online-Abos?
Oder kauft ihr regelmäßig Strickzeitschriften?
Welche Zeitschriften habt ihr? Gibt es welche, die euch enttäuscht haben?

Vielen Dank an Jana für die heutige Frage!


Im ersten Beruf bin ich ja Bibliothekarin, da ist Liebe zu Büchern natürlich Pflicht. Bei Handarbeitsbüchern setze ich weiterhin auf gedruckt Bände während ich bei Belletristik inzwischen lieber meinen E-Reader volllade als meine Bücherregale.
Ich habe sowohl mehrere Musterbücher, als auch mehrere Grundlagenbücher, als auch Titel zu Socken, Schals und Jacken.
Die meisten meiner Strickbücher sind auf Deutsch, aber einige auch auf Englisch (Tudor Roses, Knitting around the World, The Handknitter's Handbook) und ich habe sogar einige Heftchen auf Französisch und Spanisch.
Klar habe ich schon Anleitungen nachgestrickt, sowohl ganze Teile als auch Muster aus einer Mustersammlung.
Bücher, die eher toll anzusehen sind, habe ich auch; das schon erwähnte Tudor Roses zum Beispiel. 
Gezählt habe ich sie noch nie. Ich könnte aber mal wieder konsequent in Ravelry einpflegen. Das ist wirklich hilfreich.
Ich habe ein Ebook zum Stricken auf dem Kindle.
Ein Strickzeitschriften-Abo habe ich gerade nicht.
Und regelmäßig eine Zeitschrift kaufen - nein. Ab und zu, alle paar Monate.

Strick-update:

In den Anleitung für die Ärmel der Nina-Kimono-Jacke war ein schlimmer Fehler und ich habe es erst gemerkt, als ich schon zusammengenäht hatte. So dass ich die Ärmel wieder aufziehen und das Garn waschen musste. Auch das Vorderteil/der Schalkragen musste dran glauben, weil der Mustermix mir nicht gefiel.
Ziemlich frustrierend für ein Teil, das mal eben schnell gestrickt werden sollte.
Im Moment bin ich wieder beim Schalkragen/Vorderteil und habe ungefähr vier Fünftel davon.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen