Montag, 14. Juli 2014

Verlust der strukturellen Integrität

Diese Formel viel mir ein, als ich das sah:
Die Jacke wurde noch nie getragen, sie ist noch nicht mal fertig und schon geht sie auseinander?
Wie kann das sein????? Und dies ist bereits die zweite Stelle; die erste ist auch am Bündchen und ich habe sie irgendwie geflickt.
Und was soll ich jetzt machen?? Der Leib ist von unten gestrickt. Die Abnehmkante des Bündchens ist die Verankerungsreihe des Muschelmusters und dieses Bündchen ist schon von den Knopfleisten eingefasst. Ich kann das nicht einfach aufziehen. Soll ich gleich mal in der Waschmaschine waschen, damit leichte Verfilzung alles zusammenhält? Oder gibt es dann erst recht Löcher? Bin rat- und fassungslos.

Kommentare:

  1. Oh je ....
    das sieht ja gar nicht gesund aus. mit der Waschmaschine waschen würde ich mich nicht trauen, so wie es aussieht, geht es dann erst recht auf. Ob da vielleicht häkeln hilft? Eine Kante aus festen Maschen? Habe ich selber noch nie gemacht, nur so eine Idee auf den ersten Blick. Versuch ist es wert, kann man zur Not hinterher wieder aufziehen, wie bei einem provisorischen Anschlag.
    Die viel dringlichere Frage, wo kommt das her, wenn es schon die zweite Stelle ist? Was ist das für ein Garn, hat das Wollanteil? Ich will dir keine Angst machen, aber auf den ersten Blick würde ich fast Motten befürchten.
    Ich drücke dir jedenfalls die Daumen,
    Linda

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Linda: Ja, an Motten habe ich auch schon gedacht. Aber das Garn selbst ist auch eine ganz miese Qualität.
    Viele Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen