Dienstag, 27. Mai 2014

Verstrickte Dienstagsfrag 22/2014 - Strickwiki?

Heute hat das Wollschaf eine Leserfrage aufgegriffen:

Ich habe die Idee, ein "Strick-Wiki" ins Netz zu stellen, kostenfrei und jeder kann mitmachen, analog zu dem "normalen" Wikipedia. Es können dort alle Bereiche, die mit Handarbeiten zu tun haben, angesprochen und mit einem Beitrag versehen werden. Beispielsweise könnte man Strickmuster sammeln, Abkürzungen erklären, Anleitungsvideos verlinken und vieles mehr.
Um abschätzen zu können, ob sich der Aufwand lohnt, habe ich nun die Frage, für wie sinnvoll die Leser diese Idee erachten.
Vielen Dank an Zeena für die heutige Frage!


Mmmh, ich hoffte, die heutige Frage würde mir Gelegenheit geben, einen netten Post zu schreiben. Aber meiner Meinung nach gibt es schon viele, viele Sammelstellen für Techniken und Muster im Netz.
Wozu noch mehr? Als eine Art Zentrale?
Das fände ich für ein kreatives Hobby nun gerade kontraindiziert! Ich finde, es gehört zum kreativen Prozess, sich von verschiedenen Quellen inspirieren und weiterbilden zu lassen.
Eine Anlaufstelle dagegen, die in Anspruch nimmt, die Ultimative zu sein, bewirkt vielleicht eher, dass Leute nicht mehr weiter suchen.
Könnte ich mir jedenfalls vorstellen, wenn ich mir überlege, wie Freunde und Bekannte Wikipedia zitieren, als wäre es der Weisheit letzter Schluss.
Obwohl Leute, die ständig was im Fernsehen Gesehenes als Totschlagargument benutzen, mich noch mehr nerven. Glauben die wirklich, das ist alles komplett richtig und wahr?

Themawechsel: Nachdem ich tugendhaft die Socken für den Schwiegervater&Freundin-Geburtstag gestrickt habe, bin ich nun noch tugendhafter daran, UFOs fertig zu stellen.
Im Moment nähe ich die Raglannähte des Frühlingsjäckchens 2012 zusammen, einem Bolero aus recycelter Bananenseide:
Die Naht rechts oben im Bild ist mit kleinen Sicherheitsnadeln gesteckt. Ich nähe mit Perlonfaden aus dem Bastelbedarf, denn die Jacke ist recht schwer. Zwischen Vorder- und Rückenteil ist ein Brett geschoben.

 Danach stelle ich dieses Uralt-Ufo fertig:


Damit hat sich die Tugendhaftigkeit aber erschöpft und ich werde etwas Neues anfangen. Aber ob ich dann weiterhin vernünftig sein und noch etwas für den Sommer anfangen soll? Wenn ich wieder so schnell stricke wie beim Sommerjäckchen 2014 wäre das neue Stück Mitte September fertig. In den letzten Jahren war im September noch richtig Sommer.
Andrerseits: Es juckt mich ja so in den Fingern, die alte Rowan Purelife Organic zu verstricken. Allerdings muss die erstmal gefärbt werden und ich glaube, dass fange ich demnächst an.

Nähen: Ich habe gerade aus der aktuellen Burda 06/2016 Modell 109, ein ärmelloses Kleid, kopiert und bin am Zuschneiden. Weil ich das Heft extra wegen dieses Schnittes von einer Freundin ausgeliehen habe, muss ich mich mal sputen. Bein nächsten Treffen mit dieser Freundin will ich das Kleid eigentlich fertig haben.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen