Donnerstag, 21. Februar 2013

Was nach der Herrenjacke kommt

Nachtrag zur Alte Kachel-Jacke: Die Maschenprobe kommt super hin!


Aber wie gesagt, die steht weit, weit unten auf der To-do-Liste. Gleich nach der Jacke für den lieben Mann mache ich EZs February Lady Sweater weiter. Der ist schon ziemlich weit gediehen, macht Spaß und hat mir eine unglaubliche :-) Erkenntnis gebracht: Ärmel müssen NICHT lang sein! Bei warmer Wolle ist sogar ein kurzer Ärmel viel günstiger, denn der Leib wird gewärmt, aber frau schwitzt nicht dauernd. Zumindest ist es bei mir so, die ich nicht so schnell friere.
Bis zu dieser Erleuchtung war ich eigentlich etwas zweifelnd, wann immer ich in meinen Vorrat geguckt habe: Soviel dicke Wolle?? Für drinnen zu warm, für draußen zu dick unter der Jacke. Aber kurze Ärmel, das ist eine Lösung!
February Lady Sweater von Pamela Wynne nach EZ in Haku Alpaca
Das Foto ist schon nicht mehr aktuell, links ist schon ein ellenbogenlanger Ärmel dran!

A propos EZ: Ich finde es so nett, wie sie ihren Ehemann immer "the Old Man" oder "the Gaffer" (engl. für Boss, Alterchen, Chef, Vorgesetzter, Opa, Väterchen, Vorarbeiter, Meister) nannte und wünschte, ich hätte auch so eine hübsche Bezeichung für meinen Ehemann. Vielleicht lege ich mich nun auf "der Liebe Mann" fest. (Wie the Old Man EZ wohl nannte?)

Kommentare:

  1. Ist die Jacke im Knitter´s Almanac, kann da gerade nicht nachschlagen, weil ich das Buch in Schweden habe. Schöne Farbe!
    LG
    maliz

    AntwortenLöschen
  2. Die Farbe gefällt mir "ZURZEIT" richtig gut!
    Und kurze- oder drei viertel Arme gehen immer, da muss ich nichts hoch schieben.
    LG Manu

    AntwortenLöschen