Mittwoch, 9. Mai 2012

Ein Kostenlos-Laden im Keller

Keiner will Gejammer hören oder lesen, also will ich es positiv formulieren: Ich werde einen Kostenlos-Laden in unserem Keller eröffnen. Allerdings nur für Mitglieder, wobei die Mitglieder mein Mann und ich sind. Beim Auspacken der Kisten stellt sich heraus, dass wir von so vielen Sachen zu viel haben, dass ich jeweils die Hälfte der Kaffeepötte, der kleinen Plastikboxen für Lebensmittel und und und in den Keller zu verfrachte. Da sollen sie jedoch nicht in Vergessenheit geraten und Staub ansetzen sondern hübsch aufgestellt und leicht zu finden sein und wieder heraufgeholt werden, wenn sie gebraucht werden. Anstatt dass etwas Neues gekauft wird natürlich.
Auch in den Keller kommen die Spanisch-Bücher, was Wörterbücher und Belletristik (ungelesen), Vokabel-, Lehr- und Arbeitshefte umfasst. Was für eine Erleichterung, die Zeugen des Versagens nicht mehr im Blick zu haben. Dafür aber mehr Platz im Regal!
Bleibt nur noch die Kleidung: Leider bin ich ja aus vielen Sachen herausgewachsen, aber weil ich die Hoffnung bewahre, bald wieder zu schrumpfen, kann ich mich von Vielem nicht trennen. In Peru habe ich weniger zurückgelassen, als ich vorher plante, warum, ist mir nicht so recht klar.
Was mich unangenehmerweise gleich auf den nächsten auf Durchführung wartenden Plan bringt:  Ich schaffe es nicht, täglich zu joggen (oder zu walken) und meist liegt es am Wetter. Ist vielleicht eine blöde Ausrede, aber bei Regen oder akuter Regendrohung komme ich nicht aus dem Haus. Und wenn ich nicht gleich morgens nach dem Aufstehen jogge, mache ich es nicht mehr, weil ich keine Lust auf nochmal duschen habe.
Wenn ich das Geschriebene so lese: Zuviel schöne Sachen gekauft, zu viel gutes Essen gegessen. Das sind Luxusprobleme, es gibt Schlimmeres! (Aber es wäre toll, wenn ich das Zuviel an Körperfett auch nett im Keller aufbewahren könnte für schlechte Zeiten...)

Kommentare:

  1. Aber es wäre toll, wenn ich das Zuviel an Körperfett auch nett im Keller aufbewahren könnte für schlechte Zeiten...)

    Tolle Idee - da mache ich sofort mit, wenn Du herausgefunden hast, wie das geht... ;-)

    LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt, wo ich nochmal drüber nachdenke: Vermutlich gibt es das schon; es gibt doch Falten-Eigenfettunterspritzung, oder? Wenn ich mehr Falten habe, werde ich dem mal nachgehen... Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  2. Wir haben letzten Samstag mit unserer letzten großen Baumaßnahme begonnen, ein weiteres Dachzimmer soll ausgebaut werden, das bedeutet viel körperliche Arbeit und Muskelkater habe ich auch schon, nur - leider nicht wie gehofft auch ein paar Pfunde verloren, Arbeit macht einfach auch hungrig....

    LG
    maliz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich habe eine lästige Bronchitis und muss Sport verschieben, auch wenn endlich das Wetter besser ist :-(
      Hunger habe ich auch ohne Arbeit :-(( Trotzdem liebe Grüße, Petr

      Löschen