Dienstag, 20. März 2012

Von Puno nach Cusco - fast zehn Stunden im Bus

Heute hieß es wieder früh aufstehen, weil wir um sieben am Busbahnhof von Puno sein mussten für die Fahrt nach Cusco. Beim Frühstück hatten wir nochmal einen schönen Blick auf den See:

Von ferne ist die Stadt viel hübscher als von innen. Die braunen Tierchen vor den Blumen sind Meerschweinchen, die in Peru als Nationalgericht gegessen werden

 Die Fahrt ist für Touristen konzipiert, d.h. der Bus ist in untadeligem Zustand und hält mehrmals an touristischen Attraktionen und zum Mittagessen.

Archäologische Stätte Kalasaya aus Prä-Inka-Zeiten
Zum Tour-Restaurant gehörenden Alpacas


Alpaca in den Inka-Ruinen von Raqshi

Auf dem Bergkamm um Raqshi steht noch die Mauer, die von den Inkas gebaut wurde

 Schon gestern habe ich die weißen Socken für mich fertiggestellt und habe sie heute an. Das nächte Paar Socken -für meinen Mann- ist begonnen. Nach ein paar Stunden Stricken tut mir der Nacken weh von der nach vorne gebeugten Haltung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen